5 Schritte für einen besseren Kundenservice

Es versteht sich von selbst, dass ein einwandfreier Kundenservice entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens sein kann.

Es reicht nicht aus, unschätzbaren Service oder großartige Produkte anzubieten. Ihr Kundenserviceteam sollte ganz oben auf der Liste der Vorteile des Unternehmens stehen.

Wenn Sie Ihre Kunden, ihre Bedürfnisse und Beschwerden verstehen und wissen, wie Sie mit ihnen sprechen sollten, stellen Sie nicht nur sicher, dass sie wiederkommen, sondern können häufig zu einer Neukundengewinnung führen.

Die nächsten 5 Schritte helfen Ihnen dabei, Ihre Kunden so gut wie möglich zu betreuen.

1 Kommunizieren und zuhören

Kommunikation ist das wichtigste Element eines erfolgreichen Kundendienstmechanismus. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Kunden wichtige oder relevante Informationen ehrlich mitteilen, damit sie über alle Informationen verfügen, die sie für fundierte Entscheidungen benötigen.

Es ist wichtig, nicht nur zu wissen, was man dem Kunden sagen soll, sondern auch in der Lage zu sein, ihm zuzuhören. Das Verständnis der Kundenbedürfnisse und Beschwerden ist der erste Schritt, um sicherzustellen, dass Sie diese erfüllen können.

2. Verstehen Sie, was der Kunde braucht oder will

Manchmal reicht es nicht aus, nur zuzuhören. Zu wissen, was Ihre Kunden wollen, bevor sie es selbst wissen, kann zu einem guten Ruf führen, rücksichtsvoll und persönlich zu sein. Es läuft darauf hinaus, Ihren Kunden wirklich zu verstehen und genau zu wissen, wer er ist.

3. Helfen Sie dem Kunden persönlich

Geben Sie Ihren Kunden das Gefühl, mit einer Person zu sprechen, nicht mit einem Unternehmen. Wenn Sie dem Gespräch eine kleine Persönlichkeit verleihen, fühlt sich der Kunde sofort wohler.

Machen Sie beim Versenden von Newslettern, Ankündigungen oder Sonderangeboten den Eindruck, dass nur diese Person diese E-Mail erhält. Der persönliche Service jedes Kunden unterscheidet Ihre Marke von anderen Marken.

4. Seien Sie aufrichtig: Personalisieren Sie das Gespräch

Wenn ein Kunde mit einer Beschwerde oder einem Anliegen anruft, nehmen Sie sich Zeit, um ihn wie eine Person zu behandeln. Ein unpersönlicher Umgang mit einem Kunden kann respektvoll sein, impliziert jedoch keinen persönlichen Kontakt.

Das Hinzufügen des Kundennamens wie „Ja, Herr Konrath, ich verstehe“ ist viel besser!

5. Seien Sie verantwortlich: Geben Sie nicht auf

Eines der frustrierendsten Dinge, mit denen ein Kunde beim Kundenservice konfrontiert ist, ist die Behandlung wie mit einem alten Mantel.

Der einwandfreie Service stellt sicher, dass jeder Mitarbeiter des Unternehmens, unabhängig vom Rang, die Kunden mit größtem Respekt behandelt.

Verweisen Sie einen Kunden niemals an jemanden, nur weil Sie nicht wissen, wie Sie sein Problem lösen können. Nehmen Sie sich stattdessen die Zeit, ihm bei der Lösung des Problems zu helfen, wenn dies möglich ist.

Oder suchen Sie zumindest jemanden, der sein Problem lösen und ihn herzlich willkommen heißen kann, wenn Sie den Kunden an einen anderen Mitarbeiter verweisen müssen.

Was ist sonst noch wichtig?

Denken Sie daran: Eine aufrichtige Entschuldigung wirkt Wunder, um glückliche und treue Kunden zu schaffen, und bestätigt Ihre Bereitschaft, Verantwortung für ihre Probleme zu übernehmen.

Indem Sie sicherstellen, dass Ihr Kunde das gewünschte Ergebnis erzielt, können Sie sicher sein, dass Sie einen Kunden für das Unternehmen auf Lebenszeit bekommen haben.

Schreibe einen Kommentar